letztes Kapitel            zurück zur Hauptseite               nächstes Kapitel   

Steiger 10/50 PS

Der 10/50 PS Steiger war sicherlich der meist gebaute Wagen, da er auch Basis für viele andere Konstruktionen war. Im Laufe seiner Produktionszeit kamen zwangsläufig technische Weiterentwicklungen hinzu. Bedeutsam ist das Jahr 1924, mit Neukonstruktionen in puncto Motor, Getriebe bzw. Schaltung und der Bremsanlage. Der 10/50 PS wurde erstmals im Kriegsjahr 1917 hergestellt, damals noch mit dem ersten Spitzkühler, der von vorne zierlich und rundlich wirkte. Bis zur Stillegung des Werks wurde dieses Modell gefertigt.

Die ersten "Standard" Steiger-Modelle wurden als reines Fahrwerk inklusive Kühler, Spritzwand und Notsitzen an den Kunden übergeben. Der Kunde beauftragte seine Karosseriefirma das Fahrzeug entsprechend seinen Wünschen einzukleiden. Zumeist wurden offene Tourenwagen karosseriert, hier kamen überwiegend nur Fahrgestelle mit normalem oder langem Radstand in Frage. Selten nur wurden Sportfahrgestelle mit kurzem Radstand als Tourenwagen oder Limousine karosseriert. Diese kurzen Fahrgestelle wurden gerne für sportliebende Fahrer "rassig" karosseriert.

Technische Daten

 Bauzeit 1919 - 1926

Zylinderzahl   4 in Reihe mit Leichtmetallkolben
Bohrung x Hub  72 x 160 mm
Hubraum   2604 ccm
Leistung                       50 PS bei 2400 U/min
Vergaser                      1 Steigstromvergaser Zenith 36 ABC

Ventile       

 

paarweise hängend, 1 obenliegende Nockenwelle, Antrieb über die Königswelle mit Kegelrädern

Kurbelwellenlager            2 F A G N311
Kühlung            Wasser (Pumpe)
Schmierung            Druckumlauf- / Schleuderschmierung
Batterie          Bosch 12 Volt
Anlasser        Bosch 600 BJ 1,2 / 12 V
Lichtmaschine            Bosch 12 V 100 Watt
Zündung        Bosch Magnetzünder ZF 4
Kraftübertragung            Antrieb auf die Hinterräder
Kupplung            Einscheiben Trockenkupplung
Schaltung      Außen rechts oder ab 1924 innen Mitte
Getriebe       4 Vor- und 1 Rückwärtsgang
1. / 2. Gang  23 km/h, 36 km/h
3. / 4. Gang  60 km/h, 95 km/h
Ausgleichsgetriebe            1 : 4,23
Fahrwerk      U-Profil-Preßstahlrahmen
Vorderradaufhängung          starr, Halbelliptikfedern
 
Allgemeine Daten  
Hinterradaufhängung  starr, Ausleger- bzw. Cantilever Federung
Spurweite     1350 mm
Radstand   3000 mm
Gesamtmaße            4130 x 1650 x 1600 mm

Rahmenbreite über Hinterachse

(Tourenwagen offen)

800 mm
Räder            Drahtspeichenräder
Bereifung      820 x 120 mm Hochdruck
Fahrgestellgewicht           1050 kg
Wagengewicht            1500 kg  offener Tourenwagen                        1650 kg  Limousine
Zulässige Belastung             320 kg
Höchstgeschwindigkeit        95 km/h
Verbrauch      12 Liter auf 100 km
Ölverbrauch  0,25 Liter auf 100 km

 

Werbung aus dem Jahr 1919 zum Steiger 10/50 PS. Diese bezieht sich aber noch auf die Modelle mit dem alten runden Kühler. Wie schon öfters erwähnt wurden diese Fahrzeuge nur als Chassis ausgeliefert. Der kunde musste sich um die Karosserie selber kümmern. 

Oben der "Ur - Steiger" mit dem oben abgerundeten Kühler. Unten dann ab ca. 1922 die neuen von Hans Neuer gestalteten Kühler.

Modelljahr 1922 bis 1924. Ohne Vorderradbremse und mit außen liegender Schaltung und Handbremse.

 

 

 

Hier wohl einer der ersten 10/50 PS mit neuer Karosserieform. Auffallend hier ist die Variante mit vier Auspuffrohren aus dem Motorraum. Später wurden nur  noch zwei Auspuffrohre verwendet.

Hier das Typenprospekt zum 10/50 PS Steiger.

 

Zur Ersatzteilliste als PDF

 

 

letztes Kapitel            zurück zur Hauptseite               nächstes Kapitel