letztes Kapitel               zurück zur Hauptseite               nächstes Kapitel   

Nachwort

Das Interesse am Entstehen und Vergehen der Automarke Steiger ist um so erfreulicher, als es sich zweifellos um eines der besten und markantesten Auto der zwanziger Jahre handelt. 

Nach zögernder Entwicklung des Automobils weg von der Kutschenform zu Anfang dieses Jahrhunderts entstanden in den Jahren zwischen 1920 und 1930 besonders interessante und rassige Autos, mit klassischer Form: Individuelles Kühlergesicht, lange Motorhaube, großzügiges Passagierabteil oder sehr sportliche Roadster, schwungvolle Betonung der Linien durch die Kotflügelform, Drahtspeichenräder, sogar „Show- Tuning“ wie außenliegende Auspuffrohre.

Es war das automobilhistorisch gerade auch formal so gelungene Jahrzehnt mit klaren Proportionen, vor den teilweise pseudostromlinien - Anklängen der dreißiger Jahre.

Ebenfalls entwickelte sich der technische Fortschritt, beispielsweise durch die Vierradbremse, durch Leistungssteigerung wie immer in der Automobilgeschichte. Höhepunkt dieser Vintage-Autos waren die unverwechselbaren Steiger.

Ulrich Jacoby, Stuttgart

 

 

Am 24. Dezember 2007 verstarb Herr Ulrich Jacoby,  er hat durch sein Fachwissen sehr zu dem Buch beigetragen. Mit Herrn Jacoby hatte ich eine sehr lange Freundschaft. Durch seinen Tod ist eine Lücke in der Oldtimerszene entstanden.

Michael Schick