zurück zur Hauptseite

Motorradgeschichten

 

BMW R 45

2 Zylinder Boxermotor, 473,4 ccm, 27 PS bei 6500 U/min, V/max. 145 km/h

 

Das erste Motorrad ich meiner Zweirradkarriere, war die BMW R 45 mit 27 PS. Die R 45 hatte ich im Jahr 1990 angeschafft, Führerschein bedingt durfte ich nur bis 27 PS fahren. Fahrleistung von 1990 bis 1992 ca. 25.000 km.

 

 

BMW K 100RS

Motor Vierzylinder-Reihenmotor, längs liegend eingebaut vier Ventile, Bohrung x Hub 70,5 x 75 mm, Hubraum 987 ccm, Leistung 66 kW (90 PS) bei 8500/min. V/max. 215 km/h

Nach zwei Jahre Fahrpraxis auf der R 45 musste ich nochmals in die Fahrschule um die große Führerscheinklasse 1 zu erwerben. Der Umstieg von 27 PS auf 90 PS war gewaltig. Die K 100 RS wurde 1992 angeschafft und zwei Jahre gefahren. Fahrleistung von 1992 bis 1994 ca. 30.000 km.

 

BMW R 100 GS Paris-Dakar

2 Zylinder Boxermotor, 2 Ventile, 980 ccm, 60 PS bei 6500 U/min, V/max. 187 km/h

Im Jahr 1994 wurde die sportliche K 100 RS gegen die bequemere R 100 GS PD getauscht. Die Gummikuh hatte einen breiteren Lenker und die Sitzposition war aufrechter. Die R 100 GS PD fuhr ich bis 2000 und schaffte gute 70.000 km

 

BMW R 1150 GS

2 Zylinder Boxermotor, 4 Ventile, 1130 ccm, 85 PS bei 6750 U/min, V/max. 197 km/h

Die R 1150GS hatte ich im Jahr 2000 angeschafft. Bislang war sie das Motorrad, welches ich am längsten fuhr. Gekauft mit 11.000 km hat sie jetzt 125.500 km drauf (Juni 2020). Augenblicklich steht sie noch angemeldet in der Garage und wird auch bewegt, steht aber zum Verkauf. 

Im Foto unten die R 1150 GS und die R 100 GS PD, aufgenommen 2000.

 

Fotos der R 1150 GS, aufgenommen 2020.

 

BMW R nineT

2 Zylinder Boxermotor, 4 Ventile, 1170 ccm, 110 PS bei 7600 U/min, V/max. 227 km/h

Nach 20 Jahren auf der GS wurde es Zeit ein neues Pferd anzuschaffen. Die Wahl fiel auf die R nineT mit luftgekühlten Boxermotor und 110 PS

 

 

 

 

 

zurück zur Hauptseite